Telefonnummer 033679 - 225

Campingplatz Dahmsdorf Campingplatz Dahmsdorf

Campingplatz Dahmsdorf • Storkower Weg 10 • 15526 Reichenwalde OT Dahmsdorf

Umgebung

Der kleine Ort mit ca. 120 Einwohnern liegt am Nordufer des Storkower Sees.

Dahmsdorf wurde 1376 erstmals urkundlich als "Domasdorf" erwähnt.

Die natürliche Vorliebe der Wenden für Flüsse, Seen und Sümpfe lässt darauf schließen, dass auch Dahmsdorf ursprünglich eine slawische Anlage war. Die vielen slawischen Flurnamen in der Umgebung und der slawische Ortsname (von “damb” - Eiche) sprechen dafür.

Auch die Bauweise des alten Dorfes entspricht der typisch slawischen Runddorfform.

Mitten auf dem ziemlich steil aufsteigenden Ringwall in der Dorfmitte steht die Dahmsdorfer Kirche „St. Thomas“, - eine Wehrkirche, vermutlich aus dem 13. /14. Jahrhundert stammend. Der ursprünglich reine Feldsteinbau wurde im 30-jährigen Krieg zerstört.

Der Wiederaufbau erfolgte etwas kleiner, genauso wie der Ort selbst nach dem Krieg nie wieder die Größe von einst erreichte. Die historische Verlängerung des Gebäudes aus Feldsteinen sowie der seitliche Anbau sind noch zu erkennen.

Die schmalen Rundbogen-Fenster (ehemalige Schießscharten) verweisen auf Spätromantik oder Frühgotik. Die niedrigen, spitzbögig gewölbten Türöffnungen aus Feldsteinen dürften sogar noch die Ursprünglichen sein. Unmittelbar neben der St.-Thomas-Kirche befindet sich der Friedhof mit der Familiengruft des königlichen Forstmeisters Wolff.

Der Reiz des kleinen Ortes liegt vor allem in seiner schönen ruhigen Lage und der von schönen alten Bäumen gesäumten Dorfstraße. Auffallend sind die vielen Walnussbäume im Ort.

Weiter in Richtung Campingplatz befindet sich das älteste Haus des Ortes, erbaut um 1786. Leider ist es heute nicht mehr im Originalzustand erhalten.

In den Sommermonaten wird das kleine Dörfchen durch die Bewohner der Wochenendhäuser und Camper belebt, und am kleinen Badestrand herrscht frohes Treiben.

In der übrigen Zeit merkt man deutlich, dass keine Hauptstraße oder Bahnverbindung den Ort berührt, denn es ist entspannend ruhig.

Die reizvolle Umgebung und der Storkower See waren schon immer ein Anziehungspunkt für Erholungssuchende, vor allem für Berliner Arbeiterfamilien. Der Ruf der Berliner "Hinaus zu Mutter Grün!" wurde auch in Dahmsdorf in klingende Münze umgewandelt. Man gelangte per Dampfer oder Fähre über den Storkower See in den Ort.

Campingplatz Dahmsdorf  •  Storkower Weg 10  •  15526 Reichenwalde OT Dahmsdorf  •  Impressum